4-stufige Wirtschaftsschule

Aufnahme in die Eingangsstufe der vierstufigen Wirtschaftsschule (7. - 10. Klasse)

(gemäß § 26 Wirtschaftsschulordnung)

Der Schüler/die Schülerin wird von einem Erziehungsberechtigten angemeldet.


Die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 7 der vierstufigen Wirtschaftsschule setzt voraus, dass der Schüler/die Schülerin

1. für den Bildungsweg der Wirtschaftsschule geeignet ist;
2. mindestens den Besuch der vorausgehenden Jahrgangsstufe der Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums nachweisen kann;
3. am 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet hat; über Ausnahmen in besonderen Fällen entscheidet der Schulleiter.


Für den Bildungsweg der vierstufigen Wirtschaftsschule sind geeignet


Schülerinnen und Schüler einer Mittelschule
- mit einem Durchschnitt von mindestens 2,66 in Deutsch, Englisch und Mathematik im    Zwischen- oder Jahreszeugnis oder
- mit der Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme in die M7 oder
- die mit Erfolg am Probeunterricht teilgenommen haben.


Schülerinnen und Schüler aus dem M-Zug der Mittelschule,einer Realschule oder eines Gymnasiums
- die in den Fächern, die auch in der Eingangsstufe der Wirtschaftsschule unterrichtet  werden, höchstens einmal die Note 5 oder
- in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens die Note 4 nachweisen.



Weitere Informationen

Berufliche und schulische Möglichkeiten für Absolventen der Wirtschaftsschule (beispielhaft):

1.  Kaufmännische Ausbildungsberufe, wie z. B. Bank-, Industrie-, Medien- oder Tourismuskaufmann bzw. –frau, Kaufmann/frau für Büromanagement, Einzelhandel, Groß- und  Außenhandel, Notar-, Rechtsanwalts-, Steuer- oder Verwaltungsfachangestellte/r
Ausbildungsdauer: in der Regel  2,5 Jahre

2.  Medizinische/r und zahnmedizinische/r Fachangestellte/r, pharmazeutische, medizinisch-technische, soziale und pflegerische Berufe

3. Handwerkliche sowie technische Berufe

4. Übertritt an die Fachoberschule oder – nach Abschluss einer Berufsausbildung – an die Berufsoberschule

5. Beamtenlaufbahn (Mittlerer Dienst)

6. Ausbildung als Fachlehrer an Mittel-, Wirtschafts-, Real- und Berufsschulen


Das Abschlusszeugnis der Wirtschaftsschule mit der Mittleren Reife ist gleichzusetzen mit dem Abschlusszeugnis der Realschule. Unterschied zum Mittleren-Reife-Zeugnis der M-Klassen der Mittelschule ist der Aufdruck „Wirtschaftsschule“ anstatt „Mittelschule“, da die Wirtschaftsschule das Zeugnis ausstellt.
Kontakt
Berufliche Schulen
Bad Wörishofen

Oststraße 38
86825 Bad Wörishofen
Tel  08247 9672-0